nature-3294681_1920.jpg

Ökologisch nachhaltig bauen

Der Weg von einem Baum zu einem perfekten Haus

Ressourcenverbrauch ist ein großes Thema unserer Zeit. Wir verbrauchen heute 1,75 mal mehr Rohstoffe, als uns die Erde langfristig zur Verfügung stellen kann.

 

Die Baubranche belastet die Umwelt besonders: Rund 40 Prozent des weltweiten Ressourcenverbrauchs fallen laut der Deutschen Bundesstiftung Umwelt am Bau an, die Industrie ist außerdem für 30 Prozent der weltweiten CO2-Emissionen verantwortlich.

 

Allein die Herstellung von Zement sorgt für acht Prozent der globalen CO2-Emissionen.

Anders ist das beim Rohstoff Holz. Der wird unter den umweltfreundlichsten Bedingungen im Ökosystem Wald produziert.

Die Herstellung von Bauprodukten aus Holz erfordert außerdem weit weniger Energie als die Produktion anderer Baustoffe.

Ein Großteil der benötigten Energie kann aus Holzreststoffen wie Sägemehl oder Hobelspänen produziert werden.

 

Die gesamte Kette von natürlichen Wäldern zu einem gesunden Hause , wo Generationen können leben , ist völlig nachhaltig.

Darüber hinaus ist die industrielle Produktion von Massivholz energieeffizient: Sie benötigt ungefähr 50 %

der für die Zementherstellung erforderlichen Energie und 20 % der für die Ziegelherstellung erforderlichen Energie.

Waldweg.jpg

Nur ein bis fünf Prozent der im Holz gespeicherten Energie muss für den Abtransport aufgewendet werden – ein Energieüberschuss von ganzen 95 Prozent.

Ein modernes Blockhaus ist eine wirklich ökologische Wahl. Es ist eine effektive CO²- Senke und trägt so dazu bei, die Auswirkungen des Klimawandels zu verhindern.

Einfamilienhaus Holz modern Typ 430_5 -